Ein Hauch von Mittelalter und ein Stück Schottland in der Eifel - Adler- und Wolfspark Kasselburg

Aktualisiert: Feb 25



„Welch ein märchenhafter Ausblick“, dachte ich oft als Kind, wenn ich vom Wohnzimmer meiner Eltern auf den erhabenen Doppelturm der 37 Meter hohen Kasselburg blicken konnte. Und spätestens im Herbst oder Frühjahr, wenn die auf der fast 500 Meter hohen Basaltkuppel stehenden Burgtürme durch dicke Nebelschwaden herauslugten, wähnte ich mich in Irland oder sogar im tiefsten Schottland. Wenn dann noch an kalten Tagen die Wölfe abends und nachts laut heulten, konnten die Protagonisten aus den Nebeln von Avalon nicht weit sein. Manchmal dachte ich, jeden Moment stapfen König Artus, Sir Lancelot oder Viviane durchs Burgtor und winken mir zu.

Seit Jahrhunderten und bis heute thront die Kasselburg, mit ihren gut erhaltenen

Doppeltürmen erhaben über dem im Tal liegenden Eifelort Pelm. Die Burg ist seit Jahrzehnten einer der beliebtesten Ausflugsziele für Kinder und Erwachsene in der Eifel. ...


Den kompletten Artikel findest Du in der 1. Ausgabe von ENDLICH EIFEL. Klicke hier oder besuche Deine lokale Buchhandlung vor Ort.

Text: Stephan Falk Foto: Kasselburg | Adobe (©hanseat)

146 Ansichten

Du findest die Eifel genauso klasse wie wir und hast Ideen über wen oder was wir mal unbedingt schreiben sollen?

Dann freuen wir uns über Deine Kontaktaufnahmen.
Einfach kurze E-Mail an uns und wir melden uns bei Dir.
Dein ENDLICH EIFEL - Redaktionsteam.

ENDLICH EIFEL - Das Bugazin für die ganze Eifel.